Hinweise zur Anwendung Ammeraal Beltech brand bars

Es gibt weitere Verwendungsmöglichkeiten für synthetische Bänder, als die normale Horizontalförderung von A nach B, bei denen ein spezielleres Band benötigt wird.

Einige Beispiele:

  • Kurvenförderer
  • Muldenförderer
  • Auf- oder Abwärtsförderer

Mulde (Rollenunterstützung)

Der Hauptanwendungsbereich von rollenunterstützten Muldenförderern ist die Förderung von Schüttgütern wie Sand, Getreide usw.

Für die Unterstützung sorgen hier Muldenrollenbaugruppen, die als Anbauteile an einen Grundförderrahmen montiert werden.

In Muldenförderern eingesetzte Bänder müssen über eine gute Querflexibilität verfügen.

Mulde (Rollenunterstützung)

Gleittischunterstützung (geringe Reibung)

Gleittische werden aus hartem, glattem, verschleißfestem Material wie Hartholz, Hartkunststoff oder Stahl gefertigt. Letzteres Material wird am häufigsten verwendet, wobei die Oberseite eines geflanschten Stahlblechrahmens die Unterlage bildet. Diese Art von Unterlage wird dort eingesetzt, wo eine reibungslose Förderung unerlässlich ist, z.B. bei kleinen, leichten oder zerbrechlichen Objekten.

Alle unsere Bänder mit blankem Gewebe (0), imprägnierter Rückseite (00) und feinem Kleinkaropyramidenprofil (A18) können auf flachen Gleittischen verwendet werden.

Gleittischunterstützung (geringe Reibung)

Kurvenförderung

Die Förderung von Gütern um Ecken kann notwendig sein, um Platz zu sparen, um die Richtung des Gutes zu ändern oder um Sortierzwecken zu dienen.

Kurvenbänder werden eingesetzt, um die Förderrichtung zu ändern (um 30 bis 180 Grad) oder um Höhenunterschiede auszugleichen.

Kurvenförderung

Auf-/Abwärtsförderung

Bei der Schrägförderung müssen Vorkehrungen getroffen werden, damit das Fördergut nicht herunterrutscht oder -fällt.

Wenn eine höhere Reibung zwischen Stückgütern und dem Band erforderlich ist, ist das Profilieren der Beschichtung eine Lösung.

Bei größeren Neigungswinkeln oder für Schüttgüter können Zubehörteile wie Mitnehmer auf das Band montiert werden.

Auf-/Abwärtsförderung

Staubetrieb

Manchmal ist es notwendig, den Güterfluss vorübergehend zu unterbrechen (z.B. bei der Zuführung zu einer Verpackungsmaschine).

Die einfachste Lösung ist, das Band anzuhalten, aber oft ist dies weder möglich noch wünschenswert. In diesem Fall wird der Gutfluss blockiert, während das Band weiterläuft. Dies wird als Staubetrieb oder Pufferung bezeichnet.

Das Band muss dann eine glatte und verschleißfreie Oberfläche mit einem niedrigen Reibungskoeffizienten zwischen Band und Produkt aufweisen.

Staubetrieb

* Wenden Sie sich an Ihren lokalen Ammeraal Beltech-Experten, um den Bandtyp, die Farb- und Materialkombination zu ermitteln, die am besten für Ihre spezifischen Anforderungen und Ihre Lagerhaltung vor Ort geeignet sind. 

Wenn Sie weiterhin auf unserer Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen zu cookies.